Diavortrag: Heide früher und heute

Am 09.04.2013 fanden sich viele Heider Bürgerinnen und Bürger beim Bürgerverein für Heide in der Rosengasse ein, um den dokumentarischen Ausführungen von Horst Peters zu folgen. Er stellte Heide nach dem Motto "Heide früher und heute" in einem Diavortrag dar. Dabei machte Horst Peters in seinen Ausführungen deutlich, dass Heide mit dem größten Marktplatz Deutschlands seinen eigentlichen Charakter nicht verloren hat. Der historische Marktplatz stand immer im Zentrum Heides. Der in den 30er Jahren entfernte Kandelaber wurde im Jahre 2002 erneuert, wobei der Bürgerverein mit dem damaligen Kaufhaus Böttcher die nicht unerheblichen Aufstellungskosten des jetzigen Kandelabers übernommen hatte. 

 

Horst Peters teilte seine Ausführungen geografisch ein und stellte nach alten Postkarten und Fotos dar, wie unheimlich schön sich die Kreisstadt schon früher zeigte. Die Friedrichstraße war beidseitig bis 1972 befahrbar un dmit heimischen kleinen Geschäften Heider Bürger versehen. Auch der Schuhmacherort und die Süderstraße hatten kaufmännischen Charakter und strahlten mit alten, hübschen Straßenzügen. Auch die damalige Gastronomie und die in Heide vorhandenen Mühlen kamen in den Ausführungen von Herrn Peters nicht zu kurz.

 

Walter Volkers dankte Horst Peters für seinen Vortrag, der von den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern mit anhaltendem Beifall bedacht wurde, denn viele Anwesende konnten sich an die "alte schöne" Stadt Heide als Zeitzeuge erinnnern und sich somit ihrer eigenen Vergangenheit erfreuen.