Was ist und macht der Bürgerverein?

Der traditionsreiche Bürgerverein für Heide und Umgebung besteht seit 1846 und ist einer der ältesten Vereine Heides. Seit Gründung liegt das Hauptaugenmerk darauf für das Wohl der Stadt und der Bewohner tätig zu sein. Das geschieht auf verschiedenste Weise. 

 

Es werden laufend Veranstaltungen in Heide und Umgebung durchgeführt. Es finden interes- sante Vorträge, Reisen, Besichtigungen und Führungen durch Heide und die benachbarten Dörfer statt. Auch um das soziale Umfeld kümmert sich der Bürgerverein nach Kräften. So konnten zum Beispiel zu Weihnachten 2007 neuwertige Spielsachen gesammelt und bedürftigen Kindern über die Arbeiterwohlfahrt und den Kinderschutzbund zur Verfügung gestellt bzw. geschenkt werden.

 

Der Verein pflegt gute Beziehungen zu den Behörden und Vereinen und kümmert sich um die Lösung von Problemen, die in Heide auftreten. Es werden viele Dinge in der schönen Stadt Heide positiv gesehen und auch so dargestellt. Denn Heide ist eine Stadt, die sich sehen lassen kann. 

 

Einige von vielen erinnerungswürdigen Aktionen sind z.B. die Installation eines einzigartigen Findlings mit den 10 Geboten auf dem Rathausvorplatz, die Idee mit der Aktion Snack an de Pump”, die Fischpumpe am Markt als Ort für freie Rede und Austausch einzurichten oder die Reduzierung des Schilderwaldes in Heide. 

 

Zukünftig möchte sich der Bürgerverein auch weiterhin für die Belange der Bürgerinnnen und Bürger einsetzen und interessierte Bürger für aktuelle Veranstaltungen und Aktionen gewinnen.

 

Möchten Sie aktiv am Stadtgeschehen teilnehmen und Mitglied werden?

Dann besuchen Sie den Bereich Mitgliedschaft auf dieser Webseite. 

Plattdeutsche Bücher für die Grundschule Lüttenheid

Im Bild hintere Reihe von links: Gabriele Rolfs (Schulleiterin) Jürgen Boe (unterrichtet), vom Vorstand des Bürgervereins Klaus-Dieter Sund und Horst Peters. Kinder der Grundschule Lüttenheid.

Der Bürgerverein für Heide und Umgebung hat an die Grundschule Lüttenheid plattdeutsche Bücher gespendet. Jürgen Boe unterrichtet die plattdeutsche Sprache an der Grundschule seit 2012. Die Kinder sind in 3 Gruppen aufgeteilt und sogar am Mittwochnachmittag kommen die Kinder, um diese schöne Sprache zu lernen.

Was treibt Jürgen Boe an, in seiner Freizeit soviel Einsatz zu zeigen? Es freut ihn, zu sehen und zu erleben, wie lebendig diese Sprache sein kann, und dass die Kinder mit soviel Eifer dabei sind und sich freuen, Neues zu lernen.

Der Bürgerverein spendete das Buch Paul und Emma und ehr Frünnen, das im Quickborn Verlag erschienen ist. Die Kinder halten es druckfrisch in ihren Händen. Es ist ein Buch, das durch die Jahreszeiten geht. Im Unterricht geht es darum zu Snacken, Öven, Wöör bruken, Do mal wat usw. Dieses Buch erleichtert die Arbeit von Jürgen Boe. Der Vorstand des Bürgervereins,

war sofort bereit, dieses Projekt zu unterstützen, und freut sich, diese Bücher zu übergeben.

 

Der Bürgerverein hat in der Satzung festgelegt, die plattdeutsche Sprache zu bewahren und zu fördern. Dieses geschieht auf vielfältige Weise. Die Vorsitzende, spricht in der Regel plattdüütsch im Verein, und alle Mitglieder verstehen es. Die zugezogenen Mitglieder hören sich in die Sprache ein. Hören, verstehen und sprechen. Das ist das Ziel. Der Bürgerverein wächst stetig und es wird keiner abgeschreckt. Dor ward noch plattdüütsch snackt. Die Sprache ist eine weiche Sprache und erleichert den Umgang miteinander.

Bürgerverein für Heide

und Umgebung e.V.

 

Sophie-Dethleffs-Str. 3
25746 Heide

doertesund@gmail.com
Tel.: 0481-81049